Die kleinen Momente

… man sitzt recht sorgenbefreit herum, fährt einen weiteren Rechner hoch und schaltet die sich daran befindliche externe Festplatte an. Nichts geschieht.

Ein kurzer Schock. Was ist los? Sollte die Festplatte nach so kurzer Lebenszeit jetzt schon den Weg alles Vergänglichen gegangen sein? Das wäre doch schon fast grotesk – und ziemlich dumm, da nicht die geringste Sicherung der darauf befindlichen Daten existiert. (*hust*)

Dann erinnert man sich: man ist doch gestern Abend beim Ausstrecken der Beine an einem Kabel hängengeblieben… könnte es etwa sein, daß jenes das Netzkabel der Festplatte war? Eine kurze Überprüfung später und es steht fest: ja, war es. Fiddlesticks. Netzteil mal probeweise an eine andere Steckdose gesteckt, bringt aber auch nichts. くそ。

Aber Glück im Unglück: als fleißiger Geek hat man ja ein ausreichendes Netzteillager, wo sich zum Glück auch ein passendes Netzteil findet. Und so sieht’s aus.

Autor: Tobias Wolter

Der Autor dieses Blogs fällt in die Kategorie jener seltsamen Menschen, die viel zu viel Zeit vor dem Computer verbringen, und ist somit auch in sozialer Hinsicht etwas anders gepolt als die meisten Menschen in dieser schönen neuen Welt, welche seine Heimat darstellt — daher auch der Titel des Blogs. Ganz dem Cliché folgend hat sich der Autor im Lauf seines Lebens schon einigen seltsamen Entscheidungen hingegeben, welche nicht ganz zeitgemäß scheinen, zum Beispiel den Verzicht auf eine gute Abiturnote zu Gunsten der eigenen Freizeit, die Ableistung des Wehrdienstes bei der Bundeswehr, im Gegensatz zur Annahme der Fluchtmöglichkeiten des Wehrersatzdienstes, und dem Studium der Mathematik an der Universität zu Köln. Zu finden ist er derzeit in Hürth bei Köln, wo er es immer noch nicht geschafft hat, durch exzessives Verlinken der Wikipedia sich sponsorn zu lassen.

Kommentar verfassen