Moderne Technik

Die Wunder der DVD.

Manchmal frage ich mich doch, stomach wie merkbefreit manche Produzenten von DVDs doch sein müssen. Offenbar muss jeder einen Fernseher besitzen, der ein Weitbild-Format hat. Ich weiss nicht, ob im DVD-Standard eine automatische Skalierung des Seitenverhältnis vorhanden ist, aber ich gehe mal stark davon aus.

Das Menü einer bestimmten DVD, in deren Besitz ich bin, gibt offenbar keine Skalierungsinformationen an den Player weiter. Und auf meinem normalen Fernseher mit 4:3 sieht es dann ungefähr so (Ausschnitt eines Photos) aus:

Zugeschnittenes Photo vom Menü einer DVD, dargestellt auf meinem Fernseher.

Die Farbschwankungen in der Intensität (also die übertriebene Weiße jedes zweiten Menüpunktes) kommt vom Photo, nicht vom Fernseher; aber was man sehen kann: die Verpixelung, die beim Quetschen des Bildes entsteht, erkennt man aber hoffentlich deutlich. Zum Vergleich ein Bild, wie das Menü aussehen sollte (Laptop bringt Abhilfe):

Screenshot des Menüs, am Laptop angefertigt.

(Es sei gesagt, dass das Urheberrecht der Inhalte dieser Bilder bei der Firma Nuclear Blast GmbH liegt.)

Da fragt man sich doch: wäre es so schwer gewesen, dem DVD-Player zu sagen, wie er das Menü skalieren soll? Und warum ist das keinem bei der Qualitätsprüfung aufgefallen?

Makaber

Der SPIEGEL ist doch immer wieder lustig.

SPIEGEL 30/2005, and Seite 21:

»Die totgesagte PDS, die bei der Bundestagswahl 2002 mit 4,0 Prozent an der Fünf-Prozent-Hürde scheiterte, erfährt eine unerwartete Frischzellenkultur. „117 neue Mitglieder in 24 Stunden“, jubilierte Bundesgeschäftsführer Ralf Kutzmutz, so viele hätten sich allein am Tag nach der Umbenennung gemeldet. Die Neuzugänge werden vermutlich erstmal seit dem Ende der DDR die Verluste durch Todesfälle ausgleichen.«